Startseite | Impressum | Bündnis für den Sport
Sie sind hier: Startseite // Wir über uns

Wir über uns

V O R S T E L L U N G

des Stadtsportverbandes Wassenberg e. V. mit historischem Hintergrund



Die Gründung des heutigen Stadtsportverbandes Wassenberg e.V., des weiteren SSV genannt, geht auf das Jahr 1978 zurück. Er wurde am 24. Februar 1978 gegründet.



Auf starke Initiative des ersten und langjährigen Vorsitzenden Karl Jungbluth, der zum damaligen Zeitpunkt Vorsitzender des SV Adler Effeld war und auch im Stadtrat und vor allem im Kultur- Jugend- und Sportausschuss tätig war, kam es im Jahr 1977 zu ersten Gesprächen mit interessierten Vereinsfunktionären. Nicht unerwähnt bleiben sollte bei dieser Gelegenheit, dass sich der damalige Stadtdirektor Walter Windeln sehr vehement um die Gründung des SSV bemüht hat und letztlich auch dafür Sorge getragen hat, dass die Geschäftsführung des Verbandes von Anfang an durch die Stadtverwaltung getragen wurde.

Nachdem sich auch der Stadtrat bereit erklärte, eine Unterstützung des SSV durch die Stadt zu tragen, kam es am 24. Februar 1978, wie schon erwähnt, zu Gründung des SSV Wassenberg.

Trotz der nicht unerheblichen Unterstützung der Politik war und ist der SSV stets bemüht, parteipolitisch und weltanschaulich neutral zu sein, was im übrigen auch in der Satzung des Verbandes von Anfang an verankert war.



Zum ersten Vorsitzenden des SSV wurde Karl Jungbluth gewählt. An seiner Seite standen Heinrich Brunckhorst und Arnold Schaffrath als stellvertretende Vorsitzende, sowie Franz-Josef Lambertz, Willi Jennissen und Herbert Orgas als Besitzer. Erster Geschäftsführer war Hans Karten, der damalige Leiter des Schul-, Kultur- und Sportamtes bei der Stadt Wassenberg.

Die Nachfolger des bis zum Jahr 1992 erfolgreich tätigen Vorsitzenden Karl Jungbluth waren Heinrich Brunckhorst (1992 - 2000), Manfred Winkens (2000 -2004), Ralf-Uwe Saes (2004-2009) und ab 2009 bis heute Hans-Jürgen Seffner.



In der langen Zeit seit 1978 wurden von Seiten der Verwaltung zum Geschäftsführer/in Hans Karten, Hans-Jürgen Seffner, Norbert Sendke, Jakob Meissner und Britta Ueffing eingesetzt.



Während der vergangenen 30 Jahre hat der SSV viele Aktionen für seine Mitgliedsvereine und vor allem mit sehr aktiver Mithilfe dieser Vereine durchgeführt.



So engagierte man sich im Bereich der Sportabzeichen und hat dort unterstützend durch Rat und Tat den Vereinen bei der Ablegung der Sportabzeichenprüfungen geholfen. In diesem Zusammenhang sind einmal besonders Heinz Blaeser von der DJK Wassenberg, die Eheleute Hilde und Bruno Wilms vom SC Myhl -Leichtathlektik- und aktuell Heinz Wynen von der DJK Wassenberg, die durch persönliches außergewöhnliches Engagement dazu beigetragen haben, das die Sportvereine Wassenbergs einige Jahre bei der Ablegung von Sportabzeichen im Kreisgebiet sehr gut vertreten waren. Zur Zeit wird unter Mithilfe der Schulen im Stadtgebiet versucht, diese inzwischen nicht mehr so gute Bilanz wieder zu verbessern. Denn gerade im Bereich der Förderung der Sportabzeichenaktion sieht der SSV eine ihrer wichtigen Aufgaben.



Auch Jugendsportaktionen, wie z.B. Sternwanderungen mit Treffen an einem bestimmten Ort im Stadtgebiet und Spielaktionen für die Daheimgebliebenen -z.B. an der Wingertsmühle- in den Sommerferien wurden vom SSV organisiert und durchgeführt.

Dies soll in den nächsten Jahren wieder aufgegriffen werden, um den Bereich der Schüler und Jugendliche noch mehr und vor allem in vielen Mitgliedsvereinen zu fördern.



Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass der SSV den Zuschussverteilerschlüssel, welcher auch heute noch die Grundlage für die Berechnung der städt. Zuschüsse an die Sportvereine darstellt, erarbeitet hat.



In den 80-iger Jahren wurden auch Altpapiersammlungen organisiert, die von den Sportvereinen Wassenbergs durchgeführt wurden.



Auch die Zusammenarbeit des SSV mit dem Partnerschaftskomitee der Städtepartnerschaft Wassenberg - Pontorson sollte nicht ungenannt bleiben. Dabei wurden viele sportliche und private Kontakte geknüpft, die zum Teil noch heute bestehen.



Die "Höhepunkte" der Arbeit des SSV waren über Jahre hinweg die alljährlich durchgeführten Sportlerehrungen. Dabei wurden im Rahmen schöner sportlicher und geselliger Veranstaltungen jeweils viele erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler aus der Stadtgebiet, bzw. der Mitgliedsvereine geehrt.

Diese Veranstaltungen blieben vor allem den geehrten "Kleinen" lange in guter Erinnerung.

Der derzeitige Vorstand hat die Durchführung der Sportlerehrung wieder aufgegriffen und in den Jahren 2008 und 2010 solche Veranstaltungen durchgeführt.



In Zukunft sollen in 2-jährigem Rhythmus Sportlerehrungen durchgeführt werden. Bei diesen Ehrungen möchte man auch und vor allem die sog. stillen Mitarbeiter (Ehrenamtler) in entsprechender Form würdigen.



Um auf die Wichtigkeit des Ehrenamtes weiterhin aufmerksam zu machen, steht der SSV z.Zt. in Verhandlungen mit der Stadt Wassenberg, um eine "sog. Ehrenamtskarte" einzuführen.



Natürlich wurden in den 30 Jahren des Bestehens des SSV von den jeweiligen Vorsitzenden in Unterstützung des gesamten Vorstandes unzählige Veranstaltungen (Jubiläen, Stadtmeisterschaften, Sportturniere usw.) besucht, wobei man nie ohne ein entsprechendes Kuvert gekommen ist.



Eine wichtige Aufgabe sieht der SSV auch in der Fortbildung seiner Mitglieder. In den letzten Jahren wurden daher jährlich in Zusammenarbeit mit der KSB Heinsberg und dem LSB NRW "Kurz und Gut Seminare" zu verschiedenen Themen organisiert und durchgeführt.



Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass sich der SSV im Jahr 2009 eine grundlegende Strukturänderung vorgenommen hat. Seit Ende 2009 ist der SSV als eingetragener Verein anerkannt und gilt als gemeinnützig. Eine entsprechende Satzung wurde neu beschlossen.

Der Vorstand wurde neu konzipiert. So wird der Geschäftsführer nicht mehr von Seiten der Stadt Wassenberg gestellt, sondern diese wichtige Aufgabe wird vom Vorstand selbst durchgeführt. Geschäftsführer ist seit dieser Zeit Wilfried Ludwig vom Segelclub Wassenberg-Roermond.



Der SSV freut sich, dass es nach langem Bemühen am 01.03.2011 zur Unterzeichnung des "Bündnis/Pakt für den Sport" gekommen ist. Dieses Bündnis dient als Grundlage für ein gutes und gemeinsames Miteinander zwischen SSV, Stadt und Politik.



Anhand dieser kurzen Schilderung einiger Aktivitäten des SSV in den Zeiten seines Bestehens kann man erkennen, dass der Verband meistens sehr rege und fleißig war im Interesse des Sports bzw. der dem Verband angehörenden Vereine.



Der derzeitige Vorstand hat wieder versucht -und nicht nur versucht, sondern auch

- wenigstens zu einem großen Teil - erreicht, das Interesse für den SSV bei den Mitgliedsvereinen zu wecken.



Der SSV hat in der letzten Zeit eine eigene Internetseite installiert, an der aber noch ständig gearbeitet werden muss.



Im Großen und Ganzen muss man sagen, kann der Stadtsportverband Wassenberg auf erfolgreiche Jahre zurückblicken kann. Das dies der Fall ist, liegt zu einem großen Teil neben der Arbeit des Vorstandes an der Mitwirkung und dem Interesse der Vereine.

Denn was kann ein Verband als Zusammenschluss von Vereinen ohne seine aktiven Vereine ausrichten? Nichts !



Das es beim SSV über die Jahre hinweg überwiegend nicht so war, sondern erfolgreich gearbeitet wurde, lag und liegt an den zur Zeit 28 Mitgliedsvereinen. Dafür sei an dieser Stelle einmal recht herzlich gedankt.



Die in diesem Bericht angesprochene neue Satzung und das Bündnis/Pakt für den Sport können an anderer Stelle eingesehen werden.







Wassenberg, den 31. August 2011



Seffner Hans-Jürgen

Vorsitzender